go2market kommt nach Deutschland

Probier-Supermarkt startet in Köln

In Köln eröffnet im Mai ein besonderer Supermarkt, den maximal 3.000 ausgewählte Kunden besuchen dürfen. Der erste go2market innerhalb Deutschlands dient der praktischen Marktforschung und richtet sich sowohl an die Industrie als auch an die Endverbraucher.

Auf einer Verkaufsfläche von 400 Quadratmetern präsentiert go2market nicht das gewohnte Supermarktsortiment, sondern ausgewählte innovative Produkte, die es noch nicht auf den (deutschen) Markt geschafft haben, gerade in der Launch-Phase sind oder bislang kaum von den Konsumenten wahrgenommen wurden. Zum Start sollen in der Filiale 400 verschiedene Artikel von hundert Herstellern zu finden sein.

Technisch hoch gerüstet

Das Geschäft ist mit moderner Technologie wie elektronischen Preisschildern, Kameras oder einer speziellen Scan&Go-App (auf Basis der shopreme-Lösung) ausgestattet. Dabei wird erfasst, wer zu welchem Zeitpunkt zu welchem Produkt greift, um wertvolle Informationen zum Kundenverhalten zu gewinnen. Onlinebefragungen der Verbraucher geben zusätzliche Einblicke, wobei die Kombination mit dem „Feldtest“ sozial erwünschte Antworten verhindert. So zeigt sich beispielsweise schnell, wenn Konsumenten doch lieber zum konventionellen Produkt greifen, obwohl sie laut ihren Aussagen eigentlich zu Bio-Produkten tendieren.

Die dadurch verfügbare Kundensicht auf die neuen Artikel soll Herstellern dabei helfen, eventuelle Schwachstellen der Produkte zu erkennen und ihre Konsumenten und Zielgruppe besser kennenzulernen. So erfahren sie beispielsweise, ob das Produkt im jetzigen Zustand wirklich schon marktreif ist und ob Image sowie Verpackung stimmen.

Mitgliedschaft notwendig

Der Zugang zum Laden wird streng limitiert, da die go2market-Kunden der durchschnittlichen Soziodemografie Deutschlands entsprechen sollen. Die bis zu 3.000 Auserwählten müssen eine monatliche Mitgliedsgebühr zahlen, die bei aktiver Teilnahme aber kaum ins Gewicht fällt. So ist die 3-Monats-Mitgliedschaft derzeit beispielsweise für 14,90 Euro pro Monat erhältlich. Dafür steht aber auch ein Einkaufsguthaben von 55 Euro pro Monat zur Verfügung, das sich durch die Teilnahme an Online-Umfragen weiter erhöhen lässt.

Das go2market-Konzept wurde zuvor bereits drei Jahre lang in der österreichischen Hauptstadt Wien getestet.